Stahlbau Pichler – der Name ist leicht irreführend, denn das seit über 35 Jahren auf dem Markt präsente Unternehmen mit mehr als 200 Mitarbeiter/innen ist ebenso erfahren im Fassaden- wie im Stahlbau. Neben dem Hauptsitz in Bozen wickelt das Unternehmen mit Niederlassungen in Deutschland, Österreich, Schweiz und Russland weltweit Projekte ab und setzt mit seinem Know-How Bauprojekte nach den Plänen internationaler Architekturbüros um. Dabei ist kein Entwurf zu futuristisch und keine technische Herausforderung zu kompliziert, um von Stahlbau Pichler nicht vom virtuellen ins reale Leben gerufen zu werden. Dadurch entstanden Kooperationen unter anderem mit Zaha Hadid Architects, David Chipperfield Architects sowie Foster + Partners.

 Stahlbau Pichler blickt auf über 2.500 erfolgreich realisierte Bauvorhaben zurück: Das Projektportfolio umfasst Industrie- und Architekturbauten, auch zahlreiche so spektakuläre wie jetzt die Bergstation der Eibsee-Seilbahn. Infrastrukturen, Brücken und komplexe Sonderkonstruktionen gehören ebenfalls zum Portfolio der in Bozen ansässigen Firma, die gerne das Projektmanagement für sämtliche Gewerke übernimmt und somit auch ein erfahrener Komplett-Baubetreuer ist. Pro Jahr verarbeitet das Unternehmen bis zu 25.000 Tonnen Stahl und errichtet bis zu 70.000 qm Fassaden.

http://www.stahlbaupichler.com/