alpitecture ist die Südtiroler Plattform für Alpen, Technologie und Architektur.

“alpitecture“ ist die Südtiroler Plattform, um innovatives „Know-how“ und Kenntnisse zu den Themen Architektur, Alpen und Technologie auszutauschen; ein Katalysator für neue Aufgabenstellungen in der Baukultur. Gleichzeitig bietet die internationale Architekturplattform eine Vernetzung von Architekten und produzierenden Unternehmen, um Synergien in der Architektur zu nutzen. Durch informative Vorträge, Exkursionen und Kongresse ist „alpitecture“ seit Jahren ein fester Bestandteil der Architekturszene.

CODE 7-15

Exkursion 11.-13. Juni

Exkursionen vom 11. – 13.06.15:

In diesem Jahr werden vom 11. – 13. Juni drei voneinander unabhängige alpitecture Exkursionen angeboten. Diese werden in den folgenden, von moderner und zeitgenössischer Architektur geprägten, Regionen Südtirols durchgeführt: Bozen, Pustertal und Eisacktal. Im Zuge der parallel zueinander stattfindenden Touren können Eindrücke aus Landschaft, Architektur, Kultur und Wirtschaft gesammelt werden. Die Teilnehmer erwartet ein inspirierendes Erlebnis, welches mit dem alpitecture summit am 12. Juni komplettiert wird.

Alle drei Touren sind ab und bei der Rückfahrt bis München kostenfrei.

Das Anmeldeformular für die drei Touren sowie die genaue Programmübersicht finden Sie hier.

SUMMIT

Am 12. Juni 2015 im Museion/Bozen

Summit:

Am 12. Juni 2015 wird der 2. alpitecture summit durchgeführt. Bei diesem Kongress wird das Thema des alpitecture awards aufgegriffen – „Tourismus-Architektur“. Gegenstand ist u.a. der Leitgedanke wie architektonisch attraktive und erfolgreiche Reiseziele entstehen. Welche baulichen Eigenschaften und Anmutungen zieht Touristen an und wie können diese auch über Jahre als beliebte Tourismusdestination bestehen? In diesem Rahmen referieren renommierte Architekten zum Thema „Tourismus-Architektur“. Ergänzt werden die Vorträge mit der Vorstellung der 10 besten Einreichungen zum alpitecture award. Der Summit endet mit der feierlichen Preisverleihung des Wettbewerbs.

>>> Zeitplan alpitecture summit 2015 (PDF) <<<

Der Summit ist eine öffentliche Veranstaltung und kann, unter vorheriger Anmeldung, mit einem Teilnahmebetrag in Höhe von 90,00 € (inkl. Verpflegung) unabhängig von der Exkursion besucht werden.

REFERENTEN

Am 12. Juni 2015 im Museion/Bozen

Werner Frosch

Werner Frosch

Henning Larsen Architects | Copenhagen, Oslo, Munic
Wolfram Putz

Wolfram Putz

GRAFT | Berlin, Los Angeles, Bejing
Todd Saunders

Todd Saunders

Saunders Architecture | Bergen (Norway)
Jürgen Mayer H.

Jürgen Mayer H.

J. MAYER H. und Partner, Architekten | Berlin
Prof. Brian Cody

Prof. Brian Cody

Energy Design Cody Consulting GmbH

Award 2015

Im Vorfeld des alpitecture code 7-15 wird der „alpitecture award“ ausgelobt

Die Gewinner des alpitecture award 2015

Zum ersten Mal schreibt die Export Organisation Südtirol den „alpitecture award“ aus. Unter dem Motto „Tourismus-Architektur“ waren Architekten aus Deutschland, Österreich und der Schweiz eingeladen, realisierte Bauprojekte aus dem Zeitraum 2008-2014 einzureichen, die einen touristischen Mehrwert erzielen konnten.

1. Platz:

Snohetta
TVERRF JELLHYTTA

2. Platz:

Miller & Maranta
HOSPIZ ST. GOTTHARD

3. Platz (Es wurden 2 Einreichungen auf den 3. Platz gewählt):

Renner Hainke Wirth Architekten
VIEWPOINT HAFENCITY HAMBURG

BWM Architekten und Partner ZT GmbH
VINOFAKTUR VOGAU

Referenten und gleichzeitig die Jurymitglieder des alpitecture awards waren:

Brian Cody | Energy Design Cody Consulting GmbH
Todd Saunders | Saunders Architecture
Jürgen Mayer H. | J. Mayer H. und Partner, Architekten
Wolfram Putz | GRAFT
Werner Frosch | Henning Larsen Architects
Markus Walder | EOS.

 

MEDIENPARTNER

Veranstalter


EOS_schw-w-sm
Export Organisation Südtirol
der Handelskammer Bozen

suedtirol

Kontakt


ap35 GmbH

Magirus-Deutz-Str. 12
89077 Ulm
T     +49 (0)731 – 140 225 – 0
F     +49 (0)731 – 140 225 – 20
M     office.ulm@ap35.de


www.ap35.de